Weiter zum Inhalt
31Jan

Warum zahlen wir so einen hohen Strompreis?

Auf dem Stammtisch der Grünen (30.1.13) redeten sieben Menschen miteinander.

Sollten wir nicht eine Kampagne machen: Warum zahlen wir so einen hohen Strompreis?

Gasrebellen gewannen in Hamburg gegen E.ON Hanse.

Mehr Öffentlichkeit erreichen über facebook, twitter.

TV – Themen, SH-Magazin zum Beispiel Megathema “Hochherrschaftliches Gehabe in Niebüll”

Internet-Auftritt prägnanter machen, junge Leute gewinnen

29Jan

Stammtisch Mi. 30.1.

es ist mal wieder Zeit für einen grünen “Stammtisch”.
Diesmal, morgen, um 19:00 im Caruso, Hauptstr. 70, auf der Höhe von ALDI.

21Jan

Keine Kandidaten für Kommunalwahl. Grüne treten in Niebüll nicht wieder an.

Die Grünen in Niebüll finden nicht genügend Kandidaten für die nächste Kommunalwahl am 26. Mai in Schleswig-Holstein und treten deshalb nicht wieder an.

Der Notruf der Niebüller Grünen wurde nicht erhört. Bei einem Treffen zur Kandidatenaufstellung am 19.1. waren drei bis vier Personen zur Kandidatur für die Niebüller Stadtvertretung bereit. Zu wenig für das Wahlverfahren.

weiterlesen »

26Dez

Grüne Stadtentwicklung. Grüner Westen

Kinder brauchen Natur

Gewoba-Gärten

Rund um die Mühlenstraße

Bunte Welten

Die Schulen mit gemeinsamer OGS

Die Mensa wird Volxküche - eine Küche für alle

Marktstraße - shared space - Konzept des geteilten Raumes

Grüner Westen - Sonnen Süden - Cooler Norden - Wilder Osten

Der Grüne Westen - Gesamtansicht

Alle Fotos: Andreas Schönefeld

19Dez

Stichtag 19.1.2013. Da sollte eine Grüne Liste stehen

Samstag, den 19.1.2013, treffen wir uns von 17 bis 19 Uhr im Niebüller Naturkundemuseum zur Aufstellung einer Kommunalwahlliste.

Entweder haben wir dann 10 Kandidaten (sieht aber zur Zeit nicht so aus) oder wir werden zur nächsten Kommunalwahl nicht antreten.

19Dez

Frauen und Männer Niebülls, wer traut sich?

Grün arbeitet für die Kommunalwahl.

Grün fehlen Kandidaten für die Kommunalwahl.

Beim gestrigen zweiten Treffen ging es bei uns um die Themen zur Kommunalwahl im nächsten Mai. Zu vier Themen „Wohnraum, Energie, Bildung und Beteiligung, Kochen“ haben wir erste Ideen, Projekte, Konzepte und Slogans gesammelt. Allerdings fehlen immer noch Kandidaten. Wir brauchen für die Niebüller Liste 10 Kandidaten, von denen je nach Stimmen zwei bis vier Stadtvertreter werden wollen. Und vier weitere der zehn sollten bei Bedarf in die Stadtvertretung nachrücken wollen. Den ersten Listenplatz bekäme ein Fraktionsvorsitzender. Frauen und Männer Niebülls, wer traut sich? Bitte melden bei Gesche Zimmermann 04661 – 600 240.

weiterlesen »

05Dez

Wahlprogramm erarbeiten. Wer macht mit?

ich möchte Euch für die zweiten Runde zur Entwicklung des Wahlprogrammes von Bündnis 90/Die Grünen für die kommende Kommunalwahl einladen:

Dienstag, den 18.12. um 19.30 Uhr im Niebüller Naturkundemuseum.

Bei der ersten Runde am 17.11. hatte ich zu verschiedenen Themen all unsere bisherigen Ideen und Projekte der letzten fünf Jahre als mindmap auf Plakaten aufgeklebt und vorgestellt.
Die zwölf Anwesenden haben dann Anliegen, die ihnen wichtig sind hinzugefügt. Später konnte dann jeder mit kleinen grünen Punkten, die für ihn bedeutenden Themen gewichten.
Die folgenden Fotos dokumentieren unseren ganzen Themenschatz.

weiterlesen »

27Okt

Warum machen wir das?

Warum machen wir (ich/Du) grüne Kommunalpolitik?

Viele Fragen und mögliche Antworten. Was denkst DU?


- Grüne Perspektiven umsetzen

- sich einmischen in die eigenen Angelegenheiten

- öffentliche Angelegenheiten zu eigen machen

- Demokratie als zivilgesellschaftliches Friedensmodell: reden- aushandeln – kooperieren,  klug, komplex und nachhaltig handeln

- Kontrolle der Exekutive/Regierung/Verwaltung und Verhinderung von Macht in wenigen Händen, gegen Hinterzimmerpolitik und Korruption

- breite gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, Ausbau von Demokratie, demokratische Verfahren stärken

- gegen Entmächtigung der Politik, für Bemächtigung der Politik

- Bohren dicker Bretter

- es macht Spaß

- ich will dabei sein

- ich will mitreden

- ich habe ein ganz bestimmtes Anliegen

- ich habe ein paar Ziele

- ich will was verändern

- ich will es wenigsten den anderen nicht so leicht machen

- ich will, dass wir mal die Mehrheit stellen

- ich will in die Köpfe und das Denken ändern

- ich will mal Bürgermeister werden

- ich will mehr

- tolle Truppe in Niebüll

- tolle Partei

- lieber parteilos, aber bei den Niebüller Grünen mitmachen

- mit Gleichgesinnten was bewegen

- was soll ich sonst tun?

- …

 

Wäre es besser keine Kommunalpolitik (mehr) zu machen?

Sind die Strukturen und handelnden Personen derzeit so, dass kaum etwas zu bewegen ist?

Gibt es eigentlich in den anderen Niebüller Parteien und Fraktionen gute Bündnispartner?

 

25Okt

Das Leben der Anträge

Anträge geben einen Einblick in Themen und Ziele unserer kleinen Partei , die deren fleißige Fraktion im Niebüller Rathaus in dieser Legislaturperiode bisher stellte.

Viele Themen warten jedoch noch auf die Gunst der Stunde. Wann gäbe es dafür eine Mehrheit oder stellen wir den Antrag doch, obwohl wir genau wissen,  er wird abgelehnt ? Wir stellen ihn dann, um eine Thema zu setzen oder in der Hoffnung, die Köpfe zu erreichen, um später vielleicht Erfolg zu haben im Sinne vom steten Tropfen, der den Stein höhlt.

All unsere Ansätze, Themen und Konzepte listen wir bald auf, in dem wir unsere jährlichen Klausurtagungen dokumentieren.

Die protokollierten Ergebnisse der von uns gestellten Anträge dokumentieren wir hier chronologisch mit dem Verweis, ob sie erfolgreich waren oder abgelehnt wurden oder erfolgreich, aber nur unzureichend oder garnicht von der Verwaltung umgesetzt wurden. Oft wurden sie auch im Laufe der Debatte entschärft, um einen Kompromiss zu erlangen.

weiterlesen »

24Okt

die denn da

Was machen die denn da?

Was passiert in der Niebüller Stadtvertretung? Worüber wir gestritten? Welche Themen, Kontroversen und Entscheidungen gibt es? Auf welchen Unterlagen und Grundlagen werden Entscheidungen getroffen?

Dazu gibt es für den Bürger nicht viel Einsehbares. Lediglich die Protokolle der Stadtvertretersitzungen werden im Internetauftritt des Amtes Südtondern veröffentlicht. Über die Seite der Stadt Niebüll kommt man auch dahin (rechte Seite unter Service-Seiten, Sitzungen und dort Niederschriften). Bis gestern waren sie nicht vollständig aufgeführt. Das wurde nun korrigiert auf unserer Anfrage hin.

Jedoch die Protokolle der Ausschüsse der Stadt Niebüll werden bisher nicht öffentlich gemacht.

Auch fehlen Sitzungsunterlagen, die bei den Entscheidungen helfen sollen. Es fehlen alle Orginal-Anträge und zum Teil Berichte, Empfehlungen, Karten, Verträge, ….

Aber bitte ein Anfang ist gemacht, schaut mal in die Protokolle.

Wer mehr Transparenz will, wende sich doch bitte direkt an den Bürgermeister der Stadt Niebüll, Wilfried Bockholt und/oder den Direktor des Amtes Südtondern Otto Wilke.

Wir stellen gerade unsere Anträge seit 2008 zusammen, um Rechenschaft abzulegen und eine Art Bilanz aufzumachen. Hier sind sie.

 

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
42 Datenbankanfragen in 8,751 Sekunden · Anmelden